Carsten Herkenhoff

[ e-mail ]
[ fediverse ]
[ messenger ]
[ openpgp ]
[ telefon ]
[ post ]
[ notiz ]
++49 (0) 5451 954 27 50 oder ++49 (0) 211 94 25 26 27
Johannesstraße 101, 49477 Ibbenbüren, Germany

Too much informationToo much information schrieb den folgenden Beitrag Thu, 04 Mar 2021 21:10:18 +0100
Eine offizielle Android-App für Clubhouse scheint ja noch Monate in der Entwicklung zu brauchen. Dafür gibt eine stabile inofizielle Android-App für Clubhouse, sie ist hier zu finden. Auf einem Android-System muss man noch einstellen, APK-Dateien aus unbekannter Quelle installieren zu wollen, mehr braucht man nicht.

Die App ist weiterhin nur per Einladung von angemeldeten Nutzern nutzbar, diese kann man entweder über solche Bekannte bekommen oder auf Twitter von Fremden erbitten.

Man sollte sich nicht mit einem Benutzernamen [@irgendwas] anmelden, den man unbedingt behalten will, die weitere Namensgebung ist egal, aber nur einmal änderbar. Auf Clubhouse herrscht durch die Vorgabe Realnamen zu verwenden, etwas Druck auf Nutzern, andere Nutzer, die offensichtlich keinen Realnamen oder ein Comic-Bild nutzen, zu melden, wodurch umgehend Sperren erteilt werden können, bei denen unklar ist, ob sie je aufgehoben werden.

Sperrungen sind nicht so schlimm, da man kann ja online kostenlos an SMS-Nummern kommt, über die man sich erneut auf Clubhouse einladen lassen kann. Zusätzlicher Druck wird auf Nutzer ausgeübt, indem verbreitet wird, man hafte für neu eingeladene Nutzer, wenn diese kein iPhone benutzen. Bisher sind solche Sperren mir aber nicht bekannt. Es scheint keine wirksame Massenverfolgung von Android-Handys zu geben.

Nicht auf jedem Handy funktioniert die App gleich gut und sie wird auch noch weiterentwickelt. Deswegen sollte man die Herkunftsseite im Auge behalten und ab und an neue Versionen installieren. Auf Google Play war die App heute verfügbar, wurde aber schnell gelöscht.

https://too-much.info/2021/03/04/android-app-fuer-clubhouse/
">
Too much informationToo much information schrieb den folgenden Beitrag Thu, 04 Mar 2021 21:10:18 +0100
Eine offizielle Android-App für Clubhouse scheint ja noch Monate in der Entwicklung zu brauchen. Dafür gibt eine stabile inofizielle Android-App für Clubhouse, sie ist hier zu finden. Auf einem Android-System muss man noch einstellen, APK-Dateien aus unbekannter Quelle installieren zu wollen, mehr braucht man nicht.

Die App ist weiterhin nur per Einladung von angemeldeten Nutzern nutzbar, diese kann man entweder über solche Bekannte bekommen oder auf Twitter von Fremden erbitten.

Man sollte sich nicht mit einem Benutzernamen [@irgendwas] anmelden, den man unbedingt behalten will, die weitere Namensgebung ist egal, aber nur einmal änderbar. Auf Clubhouse herrscht durch die Vorgabe Realnamen zu verwenden, etwas Druck auf Nutzern, andere Nutzer, die offensichtlich keinen Realnamen oder ein Comic-Bild nutzen, zu melden, wodurch umgehend Sperren erteilt werden können, bei denen unklar ist, ob sie je aufgehoben werden.

Sperrungen sind nicht so schlimm, da man kann ja online kostenlos an SMS-Nummern kommt, über die man sich erneut auf Clubhouse einladen lassen kann. Zusätzlicher Druck wird auf Nutzer ausgeübt, indem verbreitet wird, man hafte für neu eingeladene Nutzer, wenn diese kein iPhone benutzen. Bisher sind solche Sperren mir aber nicht bekannt. Es scheint keine wirksame Massenverfolgung von Android-Handys zu geben.

Nicht auf jedem Handy funktioniert die App gleich gut und sie wird auch noch weiterentwickelt. Deswegen sollte man die Herkunftsseite im Auge behalten und ab und an neue Versionen installieren. Auf Google Play war die App heute verfügbar, wurde aber schnell gelöscht.

https://too-much.info/2021/03/04/android-app-fuer-clubhouse/